Anzeige
me



William Guerrieri


Eingabedatum: 30.11.2011

bilder

William Guerrieri: Ingresso, Via Bruni, aus ´Il Villaggio/The Village`,2009 © William Guerrieri, 2011

In dem 2009 entstandenen Projekt Il Villaggio/The Village des italienischen Künstlers William Guerrieri (*1952) steht die photographische Erkundung eines abgesteckten Terrains im Mittelpunkt. Es handelt sich um ein ehemals in sich geschlossenes Künstler- und Handwerkerdorf, das 1949 als Ortsteil der norditalienischen Stadt Modena von dem damaligen Bürgermeister Alfeo Corassori gegründet wurde. Der Architekt Mario Pucci entwarf 1953 dem Grundsatz einer möglichst nahen Verbindung von Arbeiten und Wohnen folgend die entsprechenden Gebäude. Das Konzept schien aufgegangen zu sein. Denn schon in den ersten Jahren etablierten sich über 70 handwerkliche Betriebe und kleinere Firmen. Im Laufe der Jahrzehnte wandelte sich die Siedlung, Manufakturen lösten einander ab und die Produktpalette wie die Produktionsbedingungen wurden gemäß den ökonomischen Bedingungen modernisiert. Diese Entwicklungen spiegeln sich in den Umgestaltungen des Geländes, der Häuser und der Innenräume und nicht zuletzt veränderte sich in Folge auch das gesellschaftlich-soziale Gefüge - ein dynamischer, sich gegenseitig bedingender Prozess, wie er an vielen Orten industrieller Prägung zu beobachten ist und für den Il Villaggio/The Village exemplarisch steht.

Sechzig Jahre nach Gründung des Dorfes begibt sich William Guerrieri mit der Kamera auf Spurensuche. Vergleichbar dem geschulten Auge eines Archäologen, der mit größter Vorsicht Schicht für Schicht freilegt und für den jeder gefundene Gegenstand, sei er noch so unscheinbar und klein, ein Zeugnis seiner Zeit abgibt, entdeckt Guerrieri immer wieder unterschiedliche Hinweise, die von der Vergangenheit sowie ihren vielen verschiedenen Phasen und Facetten erzählen. Den eigenen Aufnahmen von Il Villaggio/The Village hat der Künstler Ausschnitte aus verschiedenen Werbebroschüren Ende der 1950er-Jahre sowie aus der Druckschrift First Day of the Artisan Village von 1961 hinzugefügt. Für die Präsentation in Köln hat William Guerrieri die 50 Aufnahmen umfassende Serie, die erst ein einziges Mal in der Biblioteca Civica d´Arte Poletti in Modena zu sehen war, um einige unpublizierte Motive erweitert.

Öffnungszeiten zur aktuellen Ausstellung: tägl. 14 -19h, außer Mi.

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Im Mediapark 7
50670 Köln
Tel.: 0221/888 95 300
sk-kultur.de

Medienmitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

LABOR – digital art

15.08. - 27. 09. 2020 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

Card image cap

Interaktion und Kontemplation. Franz West

Mitte August 2020 | Kunstraum Grässlin

Card image cap

Turning Points. Werke aus der Sammlung von Kelterborn

15.08. - 04.10.2020 | Kunsthalle Gießen

Card image cap

Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris