Logo art-in.de


Attila Csörgö und Roman Signer

Doppelausstellung

9.11.2012 - 17.2.2013 | Kunsthalle Mainz
Eingabedatum: 12.11.2012

Mit einer Doppelausstellung von Attila Csörgö und Roman Signer startet Thomas D. Trummer als der neue künstlerische Leiter der Kunsthalle Mainz seine Amtszeit.
Die Kunsthalle Mainz besitzt einen prägnanten Standort am ehemaligen Zollhafen in Mainz. Das Gebäude direkt neben den Hafenanlagen des Rheins besteht aus einem Backsteinkomplex des 19. Jahrhunderts, der im Jahr 2008 durch den charakteristisch geneigten grünen Turm und ein „White-Cube“ Interieur modernisiert wurde. Der Komplex war in den 1880ern entstanden, um Energie für den Frachtbetrieb zur Verfügung zu stellen. Die Anlage beherbergte maschinelle Anlagen wie einen Akkumulatorenturm und eine Kesselanlage zur hydraulischen Versorgung der Hafenkräne.

Die historische Funktion des Denkmals ist nun Inspirationsquelle für die erste von Thomas D. Trummer in Mainz kuratierte Ausstellung. Attila Csörgö, mit dem der neue künstlerische Leiter der Kunsthalle Mainz ein Projekt am Massachusetts Institute of Technology in Boston verwirklicht hat, und Roman Signer arbeiten mit naturwissenschaftlichen Versuchsanordnungen und physikalisch-mathematischen Experimenten.
Während Signer mit den Grundelementen wie Wasser, Luft und Feuer in unterschiedlichen Aggregatzuständen spielt, untersucht der gebürtige Ungar Csörgö, der derzeit auf der dOCUMENTA (13) vertreten ist, die Struktur des Raumes mittels mathematischen Studien. Beide Künstler setzen sich mit dem ursprünglichen Nutzen des Geländes, das der Transformation, Speicherung und Freisetzung der Energie diente, sowohl mit künstlerischen Mitteln als auch in wissenschaftlicher Deutung auseinander.

Öffnungszeiten: Di, Do, Fr 10 - 17 Uhr / Mi 10 - 21 Uhr / Sa, So 11 - 17 Uhr

Kunsthalle Mainz
Am Zollhafen 3–5
55118 Mainz
Telefon 49 6131/12 69 36
www.kunsthalle-mainz.de

pm





Kataloge/Medien zum Thema: Attila Csörgö



Attila Csörgö:


- Blickmaschinen

- Daimler Art Collection

- Das imaginäre Museum, 2016

- evn sammlung

- Mediations Biennale,2012
BioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive KunstBNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of TransformationDieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)Aurel Dahlgrün TIDENimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denkenShirin Neshat. Living in one land, dreaming in anotherDan Flavin, Untitled (for Ksenija)COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende ErwähnungWACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der KunstBuch- / Katalogempfehlungen 2021Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere AusstellungenMADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut RavalElsa & Johanna. The Plural Life of IdentityGordon Matta-Clark. Out of the BoxHIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegenBlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENESoft AgitatorsPERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und RostockCOLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur ModerneKÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen MenschheitsträumeChristian Nyampeta: Lovers in a Dangerous SpacetimeMuseum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattformcloud.cuckoo.land LABSchultze Projects #3: Minerva CuevasNotions of IdentityBarrierefreiheit. Candice Lin und Katrin MayerWenn Maschinen Zukunft träumen: Hybrid-Festival in Dresden zum Leben mit Künstlicher IntelligenzJustine Otto. Mit Schall und RauchArt & Language und Luis Camnitzer Signature Piece


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
nüüd.berlin gallery