Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


Anne Haring, exemplarisch Wandinstallation und Collage

30. 10. - 28. 11. 2021 | Galerie Junge Kunst, Trier
Eingabedatum: 22.10.2021

Anne Haring befreit die Dinge, die sie sieht, von ihrer Struktur, ihrer Körperlichkeit und ihrer Farbigkeit, um sie auf ihre bloße Umrisslinie zu reduzieren. Sie wendet sich ganz ab von Inhalt und Bedeutung dessen, was sie sieht - allein die pure Form interessiert sie.

Jedes Objekt verwandelt sich auf der Netzhaut des menschlichen Auges zunächst in eine zweidimensionale Kontur, was ebenso für den Vorgang der Fotografie gilt. Als Bildhauerin greift Haring die Resultate dieser Reduktion auf und verwandelt sie in neuartige Objekte.

In ihren Arbeiten zerlegt sie die Welt in Formen, die sie anschließend wieder zusammensetzt. Konsequent verfolgt sie diese Verschränkung von Analyse und Synthese in ihren Collagen aus Sperrholzplatten oder Zellstoffplatten. Ihre künstlerische Absicht ist es, die Eigenständigkeit und Abgeschlossenheit der Dinge herauszuarbeiten. Ihre erste derartige Collage entstand 2018 während eines Stipendiumsaufenthaltes im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf als 70-teilige Wandinstallation.

Ähnliche Absichten liegen ihren Schabebildern zugrunde, aber sie beschreitet hier weniger strenge, eher intuitive Wege. Auch hier geht es ihr darum, die Vielfalt der Eindrücke unserer anschaubaren Welt zu reduzieren.


Anne Haring lebt und arbeitet in Saarbrücken.

Galerie Junge Kunst
Karl-Marx-Straße 90, 54290 Trier
www.junge-kunst-trier.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Anne Haring



Lydia Ourahmane. Survival in the afterlifeBioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive KunstBodies in BetweenBNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of TransformationDieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)Aurel Dahlgrün TIDENimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denkenShirin Neshat. Living in one land, dreaming in anotherDan Flavin, Untitled (for Ksenija)COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende ErwähnungWACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der KunstBuch- / Katalogempfehlungen 2021Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere AusstellungenMADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut RavalElsa & Johanna. The Plural Life of IdentityGordon Matta-Clark. Out of the BoxHIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegenBlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENESoft AgitatorsPERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und RostockCOLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur ModerneKÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen MenschheitsträumeChristian Nyampeta: Lovers in a Dangerous SpacetimeMuseum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattformcloud.cuckoo.land LABSchultze Projects #3: Minerva CuevasNotions of IdentityBarrierefreiheit. Candice Lin und Katrin MayerWenn Maschinen Zukunft träumen: Hybrid-Festival in Dresden zum Leben mit Künstlicher Intelligenz


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin