Logo art-in.de


JeongHo Park Programmierte Objekte

5. 11. - 3. 12. 2022 | Kunstverein Trier Junge Kunst
Eingabedatum: 08.11.2022

JeongHo Park Programmierte Objekte

JeongHo Park, Generatives Vektorfeldbild, 2022bilder


JeongHo Park zeigt ab dem 5. November in der Galerie Junge Kunst in Trier generative und interaktive Werke computerbasierter Kunst. Wie im "Zauberlehrling" nutzt JeongHo Park hierfür das gesamte Möglichkeitsspektrum von computerbasierten Zielvorgaben, um individuelle Reaktionen zu erschaffen und dokumentiert so die (immer und immer wieder einzigen) Möglichkeiten eines gesteuert-ungesteuerten Prozesses. Die Besucher:innen können sich individuell in diese Prozesse einbinden lassen und werden Teil der Ausstellung.

Für seine Werke erfindet JeongHo Park stets neue, komplexe Hard- und Softwaresysteme, basierend auf openFrameworks, verschiedenen creative-coding-tools (P5JS, ThreeJS, Processing), Max MSP und VVVV. Stets ist der Künstler interessiert an der Einbindung des Betrachtenden in seine Arbeit, vor allem im Sinne einer Verklanglichung optischer und dimensionaler Körper. Seine Werke wurden international beachtet. Unter anderem gewannen sie verschiedene Preise und wurden z.B. in Köln, Karlsruhe, aber auch in New York und Tokio gezeigt.

JeongHo Park, geboren in Seoul, lebt in Bonn, arbeitet zurzeit an der HTW in Dresden und war lange Zeit Dozent für Intermediales Design an der Hochschule Trier.



Kunstverein Trier Junge Kunst
www.junge-kunst-trier.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: JeongHo Park




Anzeige
Vostell


Anzeige
Responsive image


Anzeige
schwerin glanzstuecke