Logo art-in.de


Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

im Leopold-Hoesch-Museum in Düren und in La Panacée in Montpellier

nur noch bis 14.1.2018 | Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren
Eingabedatum: 21.12.2017

In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. In seiner konzeptuellen multimedialen Arbeit „Ici.“ reflektiert der Günther-Peill-Preisträger 2014 Saâdane Afif (*1970, Vendôme) die zeitgenössische Bedeutung von „Hier“ und „Dort“. Zwei identische Modelle der Dürener Gleislampen mit Lautsprecher, gleichlaufender Ansage und bahnhofstypischer Beschilderung markieren gleichzeitig im Leopold-Hoesch-Museum in Düren („Ici.“) und in La Panacée in Montpellier („Là-bas.“) die bestimmte und unbestimmte Ortsspezifik des Dürener Bahnhofs. Das Werk „Ici“ befindet sich im Sammlungsbesitz der Günther-Peill-Stiftung am Leopold-Hoesch-Museum. Eine solche parallele Ausstellung fand bereits statt: Düren / Berlin, 2014 Düren / Glarus, 2014 Düren / Montpellier, 2017
Integraler Bestandteil der Arbeit sind Liedtexte, die auf Einladung von Afif von mehreren Autoren und Künstlern entwickelt wurden. Sie widerspiegeln das Wesen des Werkes und werden in Form von Wandtexten in die Präsentation integriert. Von den Liedtexten ausgehend werden die Künstler Pierre Peres und Anas Maghrabi Musikstücke komponieren, die wiederum den Anlass für zwei Konzerte im Frühjahr 2018, jeweils in Frankreich und Deutschland, sowie das Herausbringen einer Platte bilden.
Der Parallelteil des Projektes ist bis 14.1.2018 in La Panacée, Centre d’Art Contemporain, in Montpellier zu sehen. lapanacee.org
Zu dem Werk gibt es einen Katalog in deutsch-englischer Sprache im Verlag Spector Books, Leipzig.
Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Bahn.
Saâdane Afif hat Einzelausstellungen u.a. im Museum für Moderne Kunst - MMK Zollamt, Frankfurt (2012), im Centre Pompidou, Paris (2010), im Witte de With Center for Contemporary Art, Rotterdam (2008), im Palais de Tokyo, Paris (2005) und im Museum Folkwang, Essen (2004) inne. 2009 erhielt er den Marcel Duchamp Preis und im Jahr 2015 den Prix Meurice pour l'Art Contemporain. Afif lebt und arbeitet in Berlin.

Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren
Hoeschplatz 1
52349 Düren
leopoldhoeschmuseum.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Saâdane Afif



Saâdane Afif:


- abc 2015

- abc 2016

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- artbasel2021

- artbasel2021

- Berlin Biennale 2014

- Biennale Venedig 2015

- Daimler Art Collection

- Der Brancusi-Effekt, Wien, 2014, GA

- Der Duchamp-Effekt. Ready-Made

- documenta 12 2007

- Kunstverein GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen

- Lyon Biennale, 2007

- Made in Germany 2

- Marrakech Biennale MB5 2014

- Playing among the Ruins,2011

- Preistraeger Prix Marcel Duchamp

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sommer Contemporary Art

- Taipei Biennial 2016
BioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive KunstBNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of TransformationDieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)Aurel Dahlgrün TIDENimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denkenShirin Neshat. Living in one land, dreaming in anotherDan Flavin, Untitled (for Ksenija)COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende ErwähnungWACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der KunstBuch- / Katalogempfehlungen 2021Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere AusstellungenMADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut RavalElsa & Johanna. The Plural Life of IdentityGordon Matta-Clark. Out of the BoxHIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegenBlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENESoft AgitatorsPERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und RostockCOLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur ModerneKÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen MenschheitsträumeChristian Nyampeta: Lovers in a Dangerous SpacetimeMuseum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattformcloud.cuckoo.land LABSchultze Projects #3: Minerva CuevasNotions of IdentityBarrierefreiheit. Candice Lin und Katrin MayerWenn Maschinen Zukunft träumen: Hybrid-Festival in Dresden zum Leben mit Künstlicher IntelligenzJustine Otto. Mit Schall und RauchArt & Language und Luis Camnitzer Signature Piece


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Claims Impulse




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.