Logo art-in.de


Sculpture 21st: Mona Hatoum

26. 05. - 20.08. 2023 | Lehmbruck Museum, Diusburg
Eingabedatum: 20.05.2023

Sculpture 21st: Mona Hatoum

Mona Hatoum, Map (clear), 2015 © die Künstlerin, Courtesy Galerie Chantal Crousel, Paris, Foto Florian Kleinefennbilder


Die palästinensisch-britische Künstlerin Mona Hatoum (*1952) schafft Arbeiten, die die Instabilität unserer Welt reflektieren. In der Reihe „Sculpture 21st“ präsentiert sie erstmals in Deutschland die Rauminstallation „Map (clear)“. Tausende Glasmurmeln formen sich zu einer Weltkarte und verwandeln den Boden des Museums in ein schillerndes und zugleich fragiles Relief. Es braucht nur einen kleinen Schubs und das vertraute Bild der Welt gerät in Aufruhr. Wie keiner anderen Künstlerin gelingt es Mona Hatoum, alltägliche Gegenstände in all ihrer Schönheit so einzusetzen, dass die Verletzlichkeit unseres Lebensraumes spürbar wird.

Unter dem Titel „Sculpture 21st” präsentiert das Lehmbruck Museum seit 2014 wechselnde Positionen zur Skulptur des 21. Jahrhunderts. Einige der wichtigsten Bildhauer*innen der Gegenwart, unter ihnen Tino Sehgal (2014), Antony Gormley (2014), Eija-Liisa Ahtila (2015), Xu Bing (2018), Julian Opie (2019) und Rineke Dijkstra (2022), präsentieren in der ikonischen Glashalle des Museums ihre Werke und unternehmen damit eine Positionsbestimmung zur Skulptur des 21. Jahrhunderts. Sie alle stellen auf sehr unterschiedliche Weise grundlegende Fragen an das Museum, die Kunst und ihr Verhältnis zur Gesellschaft.

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.

LEHMBRUCK MUSEUM
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg
www.lehmbruckmuseum.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Mona Hatoum



Mona Hatoum:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- artbasel2021

- artbasel2021

- ARTRIO 2013 Brasilien

- Biennale of Sydney 2006

- Bucharest Biennale 3, 2008

- daad Stipendiat

- documenta 11 2002

- evn sammlung

- Fondation Frances

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Frieze London 2022

- Galerie Chantal Crousel

- Galerie Max Hetzler

- Glück happens - Kunstpalais Erlangen

- Gwangju Biennale 1997

- Istanbul Biennial 1995

- Jerusalem Lives 2017

- Liverpool Biennial 2012

- Marrakech Biennale, 2016

- MoMA Collection

- Moscow Biennale 2013

- onLine - MoMA 2010

- Preisträger 2004, Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung

- Preisträger 2010, Käthe-Kollwitz-Preis

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Sharjah Biennial 2023

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Tate Post War Collection London

- The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 - ZKM, 2011

- White Cube - Gallery

- Yesterday Will Be Better, Aargauer Kunsthaus
  • Künstlerliste Documenta11 (05.02)

  • DIE WOHLTAT DER KUNST - Kunsthalle Baden Baden

  • Shortlist-Kandidaten für blueOrange 2006 nominiert

  • Robert Ryman erhält Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung (10.11.05)

  • Gabriel Orozco gewinnt den blueOrange 2006

  • Roswitha Haftmann Kunstpreis für Peter Fischli und David Weiss

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • "Diagnose Kunst" - Kunstmuseum Ahlen (22.10.06-11.2.07)

  • Roswitha Haftmann-Preis an Douglas Gordon

  • The Morning After - Neues Museum Weserburg Bremen ( 12.4.-17.8.08)

  • Roswitha Haftmann-Preis 2009 geht an Vija Celmins

  • Brice Marden und MoMA - Museum Wiesbaden (28.9.08-18.1.09)

  • Roswitha Haftmann-Preis an Sigmar Polke

  • Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

  • Yesterday Will Be Better - Aargauer Kunsthaus

  • Aschemünder. Die Sammlung Goetz im Haus der Kunst

  • Roswitha Haftmann-Preis 2012 geht an Cindy Sherman

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • Mona Hatoum

  • So Much I Want to Say: Von Annemiek bis Mutter Courage

  • Cross-border

  • K u n s t & T e x t i l

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Roswitha Haftmann-Preis 2014 für Rosemarie Trockel. Sonderpreis für Robert Frank.

  • Künstler des Jahres 2013

  • IN ORDER TO JOIN - POLITISCH IN EINEM HISTORISCHEN MOMENT

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Wie Raum wird

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • The Dark Side of the Moon

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Systeme der Abgrenzung

  • Über 500 Künstler*innen und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Glas und Beton – Manifestationen des Unmöglichen

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • Praemium Imperiale

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • The Architecture of Deception

  • Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artspring berlin

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Projektraum Schönhauser




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Künstlerhof Frohnau




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    tunnel 19




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank