Anzeige
me



Moritz Götze "Berliner Geschichte"


Eingabedatum: 01.11.2002

bilder

Anders als die meisten Künstler im Hotel Künstlerheim Luise bezieht sich Moritz Götze (geb. 1964 in Halle) mit seinen Werken in dem von ihm ausgestatteten Hotelzimmer nicht unmittelbar auf die räumlichen Gegebenheiten. Stattdessen finden sich seine Bilder und Objekte traditionell an den Zimmerwänden, über dem Bett, über dem Schreibtisch usw. Doch eine traditionelle Hängung lässt auch in einem Hotelzimmer nicht automatisch auf eine traditionelle Bildsprache schließen.
Besonders auffällig ist die an einen Flügelaltar erinnernde Arbeit, über dem Schreibtisch des Zimmers. Entsprechend dem Altarschrein gibt es einen kastenförmigen Mittelteil, zwei klappbare Flügel und einen „Altaraufsatz“. Doch nur das Format erinnert an religiöse Rituale. Wie der Zimmertitel „Berliner Geschichte“ schon andeutet geht es inhaltlich um die Stadt Berlin, dabei bleibt offen, ob historisch oder erzählerisch. Während in der Mitte der Arbeit verschiedene alltägliche Dinge collagenhaft zusammengefügt sind, wie bspw. Berliner Zeitungen, Fotos von J.F.Kennedy oder Bierdosen, finden sich auf den Flügeln in der für Götze typisch vergnügt, comichaften Bildsprache kleine Erzählungen, die die spielerische Aneignung von Alltagsszenen in einer hintersinnig heiteren Art zeigen. Über allem thront der Altaraufsatz bemalt mit architektonischen Sehenswürdigkeiten und Berliner Kultur. Ein Ensemble, das politische Andeutungen oder auch touristische Glücksmomente widerspiegelt und die kombinatorische Phantasie des Betrachters anspornt. Denn eine schlüssige Geschichte wird von Moritz Götze nicht erzählt. So wird mancher Zimmergast, der vorm Einschlafen gewohnheitsmäßig zur Lektüre greifen will, in den durch die Bilder ausgelösten Assoziationensketten gefangen bleiben und das Zimmer im Künstlerheim Luise mitten in Berlin in bester Erinnerung behalten.

Künstlerheim Luise
Luisenstraße 19, D-10117 Berlin
Fon: +49 30/2 84 48-0
Fax: +49 30/2 84 48-4 48
kuenstlerheim-luise

ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Interaktion und Kontemplation. Franz West

Mitte August 2020 | Kunstraum Grässlin

Card image cap

LABOR – digital art

15.08. - 27. 09. 2020 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

Card image cap

Turning Points. Werke aus der Sammlung von Kelterborn

15.08. - 04.10.2020 | Kunsthalle Gießen

Card image cap

Alf Löhr. DER STURM. THE TEMPEST

14.08. bis 08.11.2020 | Staatliches Museum Schwerin

Card image cap

Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris