Logo art-in.de


Martin Boyce erhält diesjährigen Turner Preis


Eingabedatum: 05.12.2011

Martin Boyce erhält diesjährigen Turner Preis

bilder


Der mit 25.000 Pfund dotierte Turner Preis 2011, der als einer der wichtigsten Kunstpreise für zeitgenössische Kunst gilt, geht an den in Glasgow lebenden Künstler Künstler Martin Boyce (geb. *1967 in Hamilton / Schottland). Martin Boyce gilt als einer der international bedeutendsten Bildhauer. Seine Arbeiten berühren die Schnittstelle zwischen Design, Architektur und Alltag, sie beschäftigen sich formal und inhaltlich mit dem Erbe der Moderne. Er war auf vielen internationalen Ausstellungen vertreten, u.a. 2009 auf der Biennale Venedig oder in diesem Jahr auf der Gruppenausstellung "MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart" im Museum Moderne Kunst in Frankfurt:
"Boyce´s work combines references to design history and text and is marked by a subtle attention to detail." heißt es in der Pressemitteilung der Tate.
Die drei weiteren Nominierten waren Karla Black, Hilary Lloyd und George Shaw, sie erhielten jeweils 5.000 Pfund.

weitere Infos:
tate.org
balticmill.com

chk



Martin Boyce:


- abc 2015

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Biennale of Sydney 2014

- Daimler Art Collection

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2013

- Galerie Eva Presenhuber

- Galerie Rüdiger Schöttle

- Johnen Galerie

- MoMA Collection

- Preistraeger 2011, Turner Prize

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK Frankfurt

- skulptur projekte münster 2007

- Tanya Bonakdar Gallery

- The Modern Institute - Gallery
Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der ErdgasleitungenStädel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung FototgrafieAnmerkungen zu den NFTsEva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig ForumsDokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent OfficeDZ BANK Kunstsammlung wird StiftungDorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerART COLOGNE startet Galerieplattform_DEArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten


Anzeige
Responsive image