Logo art-in.de


What Matters? ¿Qué quenta? Was zählt?

Ausstellungsreihe "Schools of Art"

27.10.-11.12.2016 | Hochschule für Bildende Künste Dresden
Eingabedatum: 28.10.2016

Eine Ausstellung mit Arbeiten von: Ernesto Ballesteros, Diego Bianchi, Florencia Caiazza, Martin Carrizo, Ayelen Coccoz , Nicola Costantino, Jimena Croceri, Raúl Flores, Mauro Guzmán, Fabio Kacero, Fernanda Laguna, Adriana Minoliti, Marisa Rubio, Nicolas Varchausky und Nancy Rojas.

Bis 11. Dezember 2016 sind Arbeiten von 14 argentinischen Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Generationen im Oktogon der Dresdner Kunstakademie zu sehen. Die Spanne reicht von Malerei, Fotografie, und Videokunst bis hin zu raumgreifenden Installationen.

Das Projekt ist Teil der Ausstellungsreihe „Schools of Art“, die in diesem Jahr in die fünfte Runde geht. Nach mehreren Stationen in Europa richtet sich der Blick erstmals nach Lateinamerika. „Schools of Art“ ist eine Verknüpfung von Stipendien- und Ausstellungsprogramm und hat zum Ziel, Netzwerke zwischen individuellen Künstlern wie auch zwischen Kunsthochschulen in aller Welt und der HfBK Dresden herzustellen.

Zwei Studierende - Roswitha Maul aus Dresden und Estefanía Landesmann aus Buenos Aires - haben ein Austauschstipendium erhalten und wechselten anfang Oktober 2016 für zwei Monate die Städte und tauchen in eine andere Kunstszene und Hochschulkultur ein.

Der Künstler Diego Bianchi leitete in den letzten Wochen im Rahmen der von der Liebelt-Stiftung geförderten Gastprofessur einen Workshop für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Dresdner Akademie. Der in Buenos Aires lebende Künstler unterrichtet an der renommierten Universität Torcuato Di Tella. Die Ergebnisse des Workshops sind parallel zur Ausstellung im Oktogon vom 28.10. – 13.11. im Senatsaal der HfBK Dresden zu sehen. Die Eröffnung findet ebenfalls am 27.10 um 21 Uhr statt.

Zur Ausstellung im Oktogon findet ein umfangreiches Begleitprogramm mit Künstlergesprächen, Vorträgen und Führungen statt. Unter anderem wird die Kunsttheoretikerin und Kuratorin Nancy Rojas am 1. November um 14 Uhr im Oktogon über die aktuelle Kunstentwicklung in Buenos Aires berichten. Zudem werden am 2. und 3. November jeweils um 18 Uhr Filme junger argentinischer Regisseuren und berühmte Klassiker gezeigt.

Das Gesamtprojekt wird maßgeblich von der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank gefördert, weitere Unterstützung erfolgt durch die Landeshauptstadt Dresden, das Institut für Auslandsbeziehungen, den Freundeskreis der Hochschule für Bildende Künste Dresden und die Liebelt-Stiftung.

Hochschule für Bildende Künste Dresden
Brühlsche Terrasse 1
01067 Dresden
hfbk-dresden.de

Presse



Ungeordnete Koordinaten: Kuo Hsin-Hui, Min Bark, Leif Kauz-Zeller und Tino KukuliesUni Kassel be­tei­ligt sich an Aus­stel­lung Suizid. Let´s talk about it!Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): September 2021Rundgang Bildende Kunst: Abschlussausstellung im Schloss AlfterThe Whistle - AbsolventenausstellungTransdisziplinäres Zentrum für AusstellungsstudiendoKuMINTa | MINT-Fächer mit Kunst verknüpfenJährliche Ausstellung der Kunst-Studierenden im Botanischen GartenSayoon Yang mit DAAD-Preis 2021 ausgezeichnetKHM Open *Diplome 2021documenta Institut mit zwei neuen ProfessurenHBK Braunschweig veranstaltet erstmals digitalen RundgangBauhaus-Universität Weimar: Jahresschau »TheSum«Jahresausstellung 2021 – digital und in der StadtMerz Akademie: Abschluss Sommersemester 2021Hochschulpreis der FH Münster: Annika ReinholdKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni25. Bundespreis für KunststudierendeMarcel van Eeden neuer Rektor der Staatlichen Akademie der Bildenden KünsteKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im JuniBewerbungen an der Folkwang Universität der KünsteAuszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) für Studierende André Wischnewski ist Kalinowski-Preisträger 2021Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Maire:visions - Online-Journal für transdisziplinäre Texte zu Kunst und visueller KulturHeba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte KunstOnline-Anmeldung für MasterstudiumKunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf GudatNina Gerlach ist neue Rektorin an der Kunstakademie MünsterKerstin Brätsch und Till Fellrath neu an der AdBK Nürnberg


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland


Anzeige
Responsive image


Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Kulturfoerderngesetz