Logo art-in.de


Iva Svoboda mit DAAD-Preis 2022 ausgezeichnet

Juli 22 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Eingabedatum: 14.07.2022


Die aus Tschechien stammende Studentin erhält den DAAD-Preis für ihre herausragende Leistung als ausländische Studierende.

Iva Svoboda, die 2019 ein Studium der Innenarchitektur an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle absolvierte und im Sommersemester 2022 das Studium der Bildhauerei/Metall erfolgreich abschloss, erhält den diesjährigen DAAD-Preis für ausländische Studierende. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) wird an ausländische Studierende mit besonderen akademischen Leistungen und bemerkenswertem Engagement vergeben. In diesem Jahr wird der Preis im feierlichen Rahmen der Kunstpreis-Verleihung der Stiftung der Saalesparkasse am Freitag, 15. Juli 2022, vergeben.

Die 1992 in Cheb, Tschechien, geborene Iva Svoboda studierte zunächst an der Akadamie für Kunst, Architektur und Design in Prag. Von 2014 bis 2019 absolvierte sie das Studium der Innenarchitektur im Fachbereich Design der BURG. Seit 2019 studierte sie in der Studienrichtung Bildhauerei/Metall und schloss im Sommer 2022 mit dem Diplom für Bildende Kunst ab. Sie arbeitet mit den Medien Performance, Text, Sound, Video und Installation.

Die Preisträgerin zeichnet sich an der Hochschule durch ihr großes soziales Engagement, ihre Hilfsbereitschaft und ihr großes Maß an Eigeninitiative aus, auch über die Grenzen der Hochschule hinaus. Sie organisiert Projekträume, Ausstellungen, ist Gründungsmitglied verschiedener Zusammenschlüsse wie „Raum für subversive Kunst“ oder „Bedürfnis e.V.“ und ist an den Gedichtspaziergängen „Gegen den Zeitgeist“ am Galgenberg beteiligt. Iva Svoboda hat zudem in den letzten Jahren ein starkes, eigenständiges, künstlerisches Werk geschaffen und schuf wundersame, emotionale Objekte. Sie realisiert zudem eindrucksvolle Langzeit-Performances, in denen sie sich und ihr Publikum an die Grenzen des Erträglichen brachte und ist intensiv als Künstlerin, Autorin, Organisatorin und Netzwerkerin unterwegs. Erst zuletzt im September 2021 war sie in der Ukraine zu zwei Performancefestivals eingeladen. Weiterhin setzt sie sich seit Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine kontinuierlich für Betroffene in der Ukrainehilfe und als Buddy an der BURG ein und versucht den Betroffenen, neben bürokratischen Belangen auch einen angenehmeren und kreativ gestalteten Alltag zu verschaffen. Trotz ihrer intensiven Arbeit an ihrem Diplomabschluss im Sommer trug sie wesentlich zum Zusammenhalt in der Studienrichtung Bildhauerei/Metall bei. Mit großer Selbstverständlichkeit übernimmt sie Verantwortung und ist dadurch eine Bereicherung für die Hochschule und ihre Mitmenschen.

Das DAAD ist eine Einrichtung der deutschen Hochschulen. Er fördert mit öffentlichen Mitteln die internationale akademische Zusammenarbeit, insbesondere den Austausch von Studierenden und Wissenschaftler*innen. Die ausländischen Studierenden bereichern die Hochschulgemeinschaft sowohl in kultureller als auch in akademischer Hinsicht. Um dies zu würdigen, stellt der DAAD jährlich Mittel zur Vergabe eines Preises an hervorragende ausländische Studierende zur Verfügung.

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
University of Art and Design
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale), Germany
www.burg-halle.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Iva Svoboda



Kunsthochschule für Medien Köln: Februar 2023Akademie-Absolventin Helen Weber erhält Preis der Werner-Pokorny-StiftungWinterwerkschau mit Mappen- und StudienberatungEntwurf mit Leerstellen. Frauen in Architektur – Stadtplanung – LandschaftsplanungStudieninformationstag am 12. Januar 2023Studienpreis des Freundeskreises der HGB und der Sparkasse LeipzigBURG richtet Worpswede-Stipendium einKünstlerisches Forschungsprojekt : Listening to the World – 100 Jahre RadioAnmeldung zur Aufnahmeprüfung an der BURGGibt es »lebendige« Maschinen und »intelligente« Pflanzen?Absolvent Anas Kahal erhält Freiburger KulturstipendiumDer Uferweg am Griebnitzsee – Ästhetische Annäherungen an eine Konfliktlandschaft Keren Cytter neue Professorin für Erweiterte FotografieFermentieren: Perspektiven auf „Osten“Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im DezemberJahresausstellungMedienkunstpreis an Fernanda Caicedo, Sandra Rücker und Nik DommermuthCopyshop - Ausstellung der Studienrichtung GrafikTenki Hiramatsu erhält den Stober-Kunstpreis 2022Neue Gastprofessur für Fotografie an der HfBK an Laura El-TantawyVeranstaltungsreihe zu Kunst und NachhaltigkeitKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im NovemberStudieninfotag an der Alanus HochschuleLectures Wintersemester 2022/23Bewerbung Masterstudiengang Multimedia DesignAgnes Wegner wird neue Rektorin der HGB LeipzigErich-Heckel-Förderpreis an Johanna WagnerPaul Posenenske und der Bau der Kunsthochschule KasselMeisterschüler*innen-Preis der G2 Kunsthalle 2022 an Anne HofmannKunsthochschule für Medien Köln (KHM): Oktober 2022


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf