Logo art-in.de


Das Wort für Museum ist Wald

30. 09. 2023 - 28. 01. 2024 | Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Das kuratorische Konzept ist von der feministischen Science-Fiction-Literatur inspiriert. Es basiert darauf, andere Welten vorzustellen und bezieht sich besonders auf das Werk der US-amerikanischen Schriftstellerin Ursula K. Le Guin (1929–2018). Im Mittelpunkt stehen künstlerische Praktiken, die eine kritische Haltung gegenüber Ausbeutung und Extraktivismus einnehmen und Raum für eine sinnvolle Koexistenz aller Wesen schaffen.

Laufzeit: 30. September 2023 bis 28. Januar 2024

Mit Arbeiten von Hypercomf, Franziska Klose, Gustav Metzger, Zoë Claire Miller, Niillasaš-Jovnna Máreha Juhani Sunná Máret – Sunna Nousuniemi, Yorgos Prinos, Paky Vlassopoulou & Klasse für Performative Künste (HGB Leipzig) and Friends unter der Leitung von Isabel Lewis

Galerie für
Zeitgenössische
Kunst Leipzig
Karl-Tauchnitz-Str. 9–11
04107 Leipzig

www.gfzk.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Hypercomf



Hypercomf:


- Thessaloniki Biennale 2019


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
denkmal prozesse


Anzeige
Magdeburg


Anzeige
Rubica von Streng

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie HOTO




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin