Logo art-in.de


Neues Labor für die Erhaltung von Videokunst

Feb 24 | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe

Colorvac und ZKM stellen neues Labor für die Erhaltung von Videokunst vor

Colorvac, das führende Labor für die Erhaltung von CRT-Monitoren im Bereich der Videokunst, eröffnet in Kooperation mit dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien einen neuen Standort in Karlsruhe. Die Eröffnungsveranstaltung am 2. Februar 2024 markierte den Beginn einer innovativen Partnerschaft, die ins Leben gerufen wurde, um die Voraussetzungen für die langfristige Erhaltung wertvoller Videoinstallationen zu schaffen.

Die Eröffnung des Karlsruher Labors bot 60 Fachbesucher:innen die Möglichkeit, die faszinierende Geschichte von Colorvac kennenzulernen, sich einen Eindruck von den komplexen Herausforderungen der CRT-Restaurierung zu verschaffen und die neu eröffneten Werkstätten zu erkunden. Die Labors von Colorvac sind weltweit die einzigen ihrer Art, die für die komplexen Aufgaben der Konservierung von Röhrenmonitoren, einem unverzichtbaren Bestandteil historischer Videokunst, ausgerüstet sind.
...

Die Zusammenarbeit zwischen Colorvac und dem ZKM basiert auf dem gemeinsamen Engagement für Forschung und Weiterbildung im Bereich der Erhaltung von Videokunst. Zukünftige Projekte umfassen Forschungsarbeiten zur Entwicklung von Verfahren und Werkzeugen auf Manufakturebene. Damit begegnet Colorvac der Problematik, die sich aus dem Ende der Röhrenmonitorproduktion ergibt, das 2014 mit der Schließung der letzten Herstellerfabrik besiegelt wurde. Das Projekt ist für die Erhaltung von Videokunstinstallationen von entscheidender Bedeutung, da es in absehbarer Zeit nicht mehr möglich sein wird, historische Bildröhren und Ersatzteile zu beschaffen, die für die Erhaltung historischer Videokunst notwendig sind.

Colorvac und das ZKM planen darüber hinaus die Entwicklung von Seminaren, um Restaurator:innen das kaum noch verfügbare Fachwissen zur Erhaltung historischer Bildröhren zu vermitteln, um auch auf diese Weise die Langlebigkeit von Videokunstwerken in öffentlichen und privaten Sammlungen zu unterstützen.
...

Die Kooperation ist ein wichtiger Schritt für die langfristige Erhaltung von Videoinstallationen. Colorvac und das ZKM setzen mit ihrer Expertise, Forschung und Weiterbildungsinitiative neue Standards für die Konservierung von Medienkunst.

Über Colorvac
Das Unternehmen Colorvac, 1962 von Peter Draheim 1962 gegründet und bis 2006 von ihm geführt, ist auf die Erneuerung von Röhrenmonitoren spezialisiert. Seit der Neugründung von Colorvac im Jahr 2015 durch Christian Draheim restauriert das Labor im Auftrag der größten Museen Videokunstinstallationen und entwickelt kontinuierlich neue Methoden zur Erhaltung von CRT-Monitoren.

Über das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe ist eine weltweit anerkannte Kunstinstitution, die über eine der größten Medienkunstsammlungen weltweit verfügt sowie über eine ausgewiesene Expertise im Bereich elektronischer und digitaler Restaurierung.

ZKM | Zentrum für Kunst und
Medien Karlsruhe
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
zkm.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Projekt



  • Boris Mikhailov: "CASE HISTORY" (bis 20.01.02)

  • Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar (22.12.2001)

  • Formen interaktiver Medienkunst

  • Foto-Anschlag / Vier Generationen ostdeutscher Fotografen

  • Farblandschaften bei VAN HAM (02.02)

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Die Sammlung der Deutschen Bank (7.6.02)

  • hobbypopMuseum im Bonner Kunstverein

  • Portikus zieht am 5. Mai 06 in neue Räume

  • Alex Katz - In Your Face

  • VENEZIA! Kunst aus Venezianischen Palästen.

  • "40 Jahre: Fluxus und die Folgen"

  • Endcommercial

  • Kulturstiftung des Bundes stellt neues Magazin und Projekte vor

  • NAM JUNE PAIK AWARD 02

  • Symposium - Die Visualität der Theorie vs Die Theorie des Visuellen

  • August Sander - Thomas Struth | Siegen Museum für Gegenwartskunst (bis 30.3.03)

  • Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin (12 / 02)

  • Neues Forum für Kunst und Fotografie in Köln / Teil 5 (07.03.03)

  • Expressiv! - Fondation Beyeler | Der Katalog

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • Zaha Hadid - Architektur

  • Kunsthalle Baden-Baden: Durchgehend geöffnet (5.7.-7. 9.03)

  • Allan Sekula

  • Kunst_Sachsen-Anhalt 2: Landschaft(en). Wildflecken und Gartenreich (29.6.-7.9.03)

  • Westfälischer Kunstverein: Joachim Brohm (5.7.-7.9.03)

  • "Accessoiremaximalismus" in der Kunsthalle Kiel (29.8.-9.11.03)

  • "In den Schluchten des Balkan" in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (30.8.-23.11.03)

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • Anish Kapoor im Kunsthaus Bregenz (27. 09. – 16. 11. 03)

  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • 50.Biennale Venedig 2003(6.11.03)

  • Maria Eichhorn im Lenbachhaus/Kunstbau in München (29.11.03 - 22.2.04)

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Symposium "Mapping" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (23.1.-24.1.04)

  • Teresa Hubbard/Alexander Birchler im Museum für Gegenwartskunst, Basel (31.1.-18.4.04)

  • Walker Evans,Dorothea Lange,Arthur Rothstein,John Vachon / Städtische Galerie Erlangen (8.2.-7.3.04)

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Sebastião Salgado. GENESIS

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Jenny Holzer im Kunsthaus Bregenz (12.06. bis 05.09.04)

  • Pierre Huyghe und Rirkrit Tiravanija im Portikus, Frankfurt (19.06. – 04.07.04)

  • Ayse Erkmen im GAK / Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (12.06. - 01.08.04)

  • Junge Initiativen im Museum Ludwig zum zweiten Mal ausgezeichnet (18.6.04)

  • Ungleiche Platzverteilung / Exciting Europe in der GFZK, Leipzig (02.07.04 - 22.08.04)

  • Friedrich Christian Flick Collection in Berlin - eine künstlerische Intervention

  • Friedrich Christian Flick Collection / Ausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin (22.9.04-28.3.05)

  • top



    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige
    UDK Ausstellungsdesign


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Denkmalprozesse Leipzig

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Der Divan - Das Arabische Kulturhaus




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    a|e Galerie - Fotografie und zeitgenössische Kunst