Logo art-in.de


Intoleranz/Normalität

Eine schleichende Normalisierung

30. September - 24. November 2012 | grazer kunstverein
Eingabedatum: 05.10.2012

Rechtsextreme und rechtspopulistische Politiken sind auf dem Vormarsch und mit ihnen neue Formen der Intoleranz. Die wachsende Akzeptanz dieser Tendenzen als selbstverständliche Strömungen des politischen Spektrums sowie die damit einhergehende Stigmatisierung all dessen, was als kulturell fremd markiert wird, kann als gesellschaftlicher Prozess der Normalisierung beschrieben werden. Einstmals tabuisierte Positionen werden salonfähig, wobei der Einzug rechter Parteien in die europäischen Parlamente nur den sichtbarsten Aspekt dieser politischen Symptomatik darstellt - eines Rufs nach traditionellen Werten und Ordnungsvorstellungen, die auf der Basis identitärer Politiken auf Ausschluss zielen. Die Ausstellung "Intoleranz / Normalität" befragt die schleichende Normalisierung dieser neuen politischen und kulturellen Reinheitsgebote und antwortet mit einer Feier des Hybriden, Monströsen und Nicht-Identischen.

Künstlerliste: Discoteca Flaming Star, Beate Engl, Harun Farocki, Karl Holmqvist, Ralf Homann, Scott King, Katrin Mayer & Heiko Karn

grazer kunstverein
palais trauttmansdorff
burggasse 4
8010 graz
austria
tel 0043 (0)316 83 41 41
fax 0043 (0)316 83 41 42
grazerkunstverein.org

PM





Kataloge/Medien zum Thema: Discoteca Flaming Star




Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)