Botticelli - Bildnis, Mythos, Andacht


Eingabedatum: 29.11.2009

vorher: Botticelli - Bildnis, Mythos, Andacht

Botticelli. Die anmutige Schönheit seiner Frauengestalten, die humanistische Prägung und höfische Festlichkeit seiner Malerei machen die Werke des Sandro Botticelli (um 1445–1510) zum Inbegriff der Florentiner Kunst im Goldenen Zeitalter der Medici-Herrschaft unter Lorenzo il Magnifico. Der prachtvolle Band lädt ein zu einer Reise durch den künstlerischen Kosmos eines der berühmtesten Maler und Zeichner der Renaissance.
Ein Schwerpunkt gilt Botticellis meisterhaften Porträts, die den Kreis seiner Auftraggeber lebendig werden lassen. Für deren Paläste schuf er im Wettstreit mit der Antike große mythologische Gemälde und kostbare Andachtsbilder. Die Publikation führt eindrucksvoll vor Augen, welch wesentliche Impulse Botticelli der Florentiner Kunst zu geben vermochte und spürt darüber hinaus dem Ideal weiblicher Schönheit nach, das seine bezaubernden Göttinnen und Madonnen ebenso verkörpern wie das idealisierte Bildnis einer unbekannten Dame. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2481-4)
Ausstellung: Städel Museum, Frankfurt am Main 13.11.2009–28.2.2010

Botticelli
Bildnis, Mythos, Andacht
Hrsg. Andreas Schumacher, Text von Cristina Acidini Luchinat, Gabriel Dette, Bastian Eclercy, Hans Körner, Lorenza Melli, Ulrich Rehm, Volker Reinhardt, Anna Rühl, Andreas Schumacher
Deutsch
2009. 372 Seiten, 294 farbige Abb.
24,50 x 30,50 cm
gebunden mit Schutzumschlag
Erscheinungstermin: November 2009
ISBN 978-3-7757-2480-7
€ 49,80 CHF 88,00




Hatje Cantz




Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe