Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

Digitale Angebote | Sammlung Goetz, München
Eingabedatum: 03.11.2020

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

Cyrill Lachauer, Cockaigne – I am not sea, I am not land, 2020, (Fotografie: Catching Out), © the artist, Courtesy Sammlung Goetz, Medienkunst, Münchenbilder

Lesung: Cyrill Lachauer liest seine Seenotizen:
sammlung-goetz.de/cyril-lachauer-i-am-not-sea-i-am-land/ Die aktuelle Ausstellung Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land der Sammlung Goetz im Haus der Kunst ist zurzeit leider geschlossen. Der Künstler hat jedoch für uns eine fünfteilige Lesung seiner Seenotizen konzipiert. Es sind Notizen, Gedanken, Beobachtungen und Geschichten, die während seiner Reisen entstanden sind, und in denen sich Erlebtes mit Erinnertem vermischt. Die bisher produzierten Teile 1-3 der Lesung stehen Ihnen unter Sammlung Goetz Digital zur Verfügung.

Sammlung Goetz Digitale Angebot:
sammlung-goetz.de/sammlung-goetz-digital/lesung-cyrill-lachauer-seenotizen/

Presse



Cyrill Lachauer:


- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Shaping the Invisible World

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW + HeK (Haus der elektronischen Künste), Basel

Card image cap

Che Seibert. Bilder von Straßen

bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

Card image cap

FOTO WIEN wird verschoben

Januar 2021 | Wien

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe