Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


Electro. Von Kraftwerk bis Techno

9. 12. 2021 - 15. 05. 2022 | Kunstpalast, Düsseldorf
Eingabedatum: 08.12.2021

Electro. Von Kraftwerk bis Techno

Jacob Khrist DJane und Musikerin Ellen Allien Festival N.A.M.E., Roubaix, 2017 © Jacob Khristbilder


Der Kunstpalast präsentiert seine erste große Ausstellung zum Thema Musik. Erstmals stellt ein Museum in Deutschland die über 100-jährige Geschichte der elektronischen Musik und ihrer Verbindungen zur Kunst so umfangreich dar. In über 500 teils interaktiven Exponaten werden multiperspektivisch die unter dem Begriff „elektronische Musik“ gebündelten Musikrichtungen beleuchtet. Gezeigt werden Instrumente, selbstgebaute langerzeuger, Fotografien, Audioeinspielungen, Videos und Grafikdesign.

Das Spektrum der Schau reicht von den ersten zukunftweisenden elektronischen Musikinstrumenten aus dem frühen 20. Jahrhundert bis zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der zeitgenössischen elektronischen Klangproduktion.
Neue Musikströmungen wie Detroit Techno, Chicago House und Hip-Hop aus den 1980er Jahren finden ebenso ihren akustischen und fotokünstlerischen Widerhall wie die in 1990er Jahren aufkommende Rave-Kultur. Die spektakuläre Inszenierung des Gesamtwerks des 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider in Düsseldorf gegründeten Multimedia-Projekts Kraftwerk bildet einen Höhepunkt der von der Kunststiftung NRW und den Stadtwerken Düsseldorf geförderten Ausstellung im Kunstpalast.

Folgende Musiker*innen, Designer*innen und Künstler*innen sind unter anderen in der Ausstellung vertreten:
1024 Architecture, Agnes Dahan, Laurent Garnier, Andreas Gursky, Jean-Michel Jarre, Jacob Khrist, Kraftwerk, Mouse on Mars, Tina Paul, Bruno Peinado, Soundwalk Collective, Marie Staggat-Bazille, Karlheinz Stockhausen, Tiggy Thorn, Gisèle Vienne und Sasha Waltz.

Eine Ausstellung des Musée de la Musique – Philharmonie de Paris, produziert und adaptiert in Zusammenarbeit mit dem Kunstpalast. Die Düsseldorfer Schau entstand in enger Zusammenarbeit mit Ralf Hütter.
Begleitend zur Ausstellung erscheint ein ca. 100 Seiten umfassender Katalog mit zahlreichen Abbildungen, mit einem Vorwort von Felix Krämer und Texten von Alain Bieber, Louis Chude-Sokei, Laurent Garnier, Jean-Yves Leloup, Johann Merrich und Anna Schürmer.

KUNSTPALAST
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf
www.kunstpalast.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Jacob Khrist




Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe