Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Ein Nukleus für die Forschung zur documenta

Mai 22 | Universität Kassel / documenta
Eingabedatum: 05.05.2022

Ein Nukleus für die Forschung zur documenta

Der Rektor der Kunsthochschule Prof. Dr. Martin Schmidl, Prof. Dr. Heinz Bude, Prof. Dr. Ute Clement, Prof. Dr. Felix Vogel, Prof. Dr. Mi You, Prof. Dr. Liliana Gómez. Foto: Andreas Fischerbilder


Das wissenschaftliche Team des documenta-Instituts hat an der Universität Kassel jetzt einen eigenen räumlichen Nukleus. Rechtzeitig vor Beginn der documenta 15 bezogen die Inhaberinnen und Inhaber der drei documenta-Professuren neue Büros am Campus Holländischer Platz; Forschung und Lehre hatten sie bereits zuvor aufgenommen.

Einen guten Start in das Semester und in den documenta-Sommer wünschte die Präsidentin der Universität Kassel, Prof. Dr. Ute Clement. „Wir freuen uns alle, dass Sie mit Schwung in die Erforschung der bedeutendsten Schau zeitgenössischer Kunst gestartet sind und Sie nun auch Ihre neuen Büros in unmittelbarer Nähe zueinander bezogen haben. Das bietet beste Voraussetzungen für einen engen Austausch, bis das geplante documenta-Institut einen eigenen Standort gefunden hat“, sagte sie.

Die Universität Kassel hatte im zurückliegenden Jahr drei Professuren besetzt, die sich in das documenta-Institut einbringen. Das Institut wird als unabhängige außeruniversitäre Forschungseinrichtung zur documenta und zum internationalen Ausstellungswesen forschen. Es entsteht in Kooperation zwischen dem Land Hessen, der Stadt Kassel, der documenta und Museum Fridericianum gGmbH sowie der Universität Kassel mit der Kunsthochschule. Gründungsvorsitzender ist Prof. Dr. Heinz Bude.

Bei den Professorinnen und Professoren handelt es sich um die Kuratorin und Kunst- und Medienwissenschaftlerin Dr. Mi You (Fachgebiet „Kunst und Ökonomien“), die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Dr. Liliana Gómez (Fachgebiet „Kunst und Gesellschaft“) und den Kunsthistoriker Dr. Felix Vogel (Fachgebiet „Kunst und Wissen“).

In den kommenden Monaten planen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine ganze Reihe von Veranstaltungen zur documenta, die sich auch an die breite Bevölkerung richten. Bereits begonnen haben die „Gespräche zur Gegenwartskunst“ von Prof. Heinz Bude in der Forschungsstation TRACES auf dem Kasseler Lutherplatz (immer dienstags, 18 Uhr). Alle Termine finden sich im Terminkalender auf der Website der Universität Kassel


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Projekt



  • Boris Mikhailov: "CASE HISTORY" (bis 20.01.02)

  • Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar (22.12.2001)

  • Formen interaktiver Medienkunst

  • Foto-Anschlag / Vier Generationen ostdeutscher Fotografen

  • Farblandschaften bei VAN HAM (02.02)

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Die Sammlung der Deutschen Bank (7.6.02)

  • hobbypopMuseum im Bonner Kunstverein

  • Portikus zieht am 5. Mai 06 in neue Räume

  • Alex Katz - In Your Face

  • VENEZIA! Kunst aus Venezianischen Palästen.

  • "40 Jahre: Fluxus und die Folgen"

  • Endcommercial

  • Kulturstiftung des Bundes stellt neues Magazin und Projekte vor

  • NAM JUNE PAIK AWARD 02

  • Symposium - Die Visualität der Theorie vs Die Theorie des Visuellen

  • August Sander - Thomas Struth | Siegen Museum für Gegenwartskunst (bis 30.3.03)

  • Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin (12 / 02)

  • Neues Forum für Kunst und Fotografie in Köln / Teil 5 (07.03.03)

  • Expressiv! - Fondation Beyeler | Der Katalog

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • Zaha Hadid - Architektur

  • Kunsthalle Baden-Baden: Durchgehend geöffnet (5.7.-7. 9.03)

  • Allan Sekula

  • Kunst_Sachsen-Anhalt 2: Landschaft(en). Wildflecken und Gartenreich (29.6.-7.9.03)

  • Westfälischer Kunstverein: Joachim Brohm (5.7.-7.9.03)

  • "Accessoiremaximalismus" in der Kunsthalle Kiel (29.8.-9.11.03)

  • "In den Schluchten des Balkan" in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (30.8.-23.11.03)

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • Anish Kapoor im Kunsthaus Bregenz (27. 09. – 16. 11. 03)

  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • 50.Biennale Venedig 2003(6.11.03)

  • Maria Eichhorn im Lenbachhaus/Kunstbau in München (29.11.03 - 22.2.04)

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Symposium "Mapping" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (23.1.-24.1.04)

  • Teresa Hubbard/Alexander Birchler im Museum für Gegenwartskunst, Basel (31.1.-18.4.04)

  • Walker Evans,Dorothea Lange,Arthur Rothstein,John Vachon / Städtische Galerie Erlangen (8.2.-7.3.04)

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Sebastião Salgado. GENESIS

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Jenny Holzer im Kunsthaus Bregenz (12.06. bis 05.09.04)

  • Pierre Huyghe und Rirkrit Tiravanija im Portikus, Frankfurt (19.06. – 04.07.04)

  • Ayse Erkmen im GAK / Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (12.06. - 01.08.04)

  • Junge Initiativen im Museum Ludwig zum zweiten Mal ausgezeichnet (18.6.04)

  • Ungleiche Platzverteilung / Exciting Europe in der GFZK, Leipzig (02.07.04 - 22.08.04)

  • Friedrich Christian Flick Collection in Berlin - eine künstlerische Intervention

  • Friedrich Christian Flick Collection / Ausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin (22.9.04-28.3.05)

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Miriam Cahn Siegen


    Anzeige
    schwerin glanzstuecke

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    nüüd.berlin gallery




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Saalbau




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin