Logo art-in.de


Analivia Cordeiro. From Body to Code

28.01. - 23.04.2023 | ZKM, Karlsruhe
Eingabedatum: 23.01.2023

Analivia Cordeiro. From Body to Code

Analivia Cordeiro, »Cambiantes«, 1976 © Analivia Cordeirobilder


Analivia Cordeiro zählt als Künstlerin, Tänzerin und Choreografin international zu den Pionier:innen der Video- und Computerkunst. Sie untersucht seit den frühen 1970er-Jahren die Beziehung zwischen Körper, Bewegung, visueller und audiovisueller Kunst sowie Medienkunst. Mit der Ausstellung »Analivia Cordeiro. From Body to Code« präsentiert das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe ab dem 27. Januar 2023 erstmals einen umfassenden Überblick zum
Gesamtwerk der Künstlerin.

Analivia Cordeiros frühe computerbasierte Video-Tänze und Videokunstwerke der 1970er- und 1980er-Jahre geben gemeinsam mit interaktiven Installationen, Fotografien, Zeichnungen und Skulpturen von 1990 bis heute einen umfassenden Einblick in das multimediale Schaffen der Künstlerin. Ihre wegweisende Arbeit »M3x3« von 1973 gilt als erstes Videokunstwerk in Südamerika und international als eine der ersten Tanzchoreografien, die speziell für Video und mittels Computernotationen konzipiert wurden.

Als transdisziplinäre Künstlerin par excellence fokussiert Analivia Cordeiro in ihrer Arbeit menschliche Körperbewegung in den unterschiedlichsten Kontexten: Tanz, Choreografie, Performancekunst, audiovisuelle Medien, Computergrafik, Fotografie, Bildhauerei und Malerei. In der von Claudia Giannetti kuratierten Ausstellung entstehen durch die Verbindung von Performativität und Technologie beispielsweise webbasierte Produktionen oder auch interaktive Installationen.
Die Werke Cordeiros öffnen zahlreiche Perspektiven, Körperbewegung zu erfahren. Die Ausstellung lädt Besucher:innen daher explizit dazu ein, durch die interaktiven Installationen und eine von der Künstlerin entwickelte Tanz-Motion-Capture-App die eigenen Körpertänze im Raum neu zu erleben. Der Grundsatz der Künstlerin wird in der Ausstellung deutlich: „Egal welches Alter, egal wieviel Erfahrung im Tanz, alle können etwas über Bewegung lernen.“

Die Ausstellung ist Teil der Programmreihe »Female Perspectives« am ZKM, die sich weiblichen Positionen in der Medienkunst widmet. Die Künstlerinnen sind Soun-Gui Kim, Marijke van Warmerdam, Analivia Cordeiro und Ulrike Rosenbach.

ZKM | Zentrum für Kunst und
Medien Karlsruhe
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
zkm.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Analivia Cordeiro




Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf