Jürgen Partenheimer. Der Besuch

zu Gast bei Audi Forum Ingolstadt

27.06.–22.09.2013 | Pinakothek der Moderne, München
Eingabedatum: 03.07.2013

vorher: Jürgen Partenheimer. Der Besuch

Der international renommierte Künstler Jürgen Partenheimer bespielt die Rotunde des museum mobile mit einer szenischen Installation. Der programmatischen Offenheit und Transparenz der Architektur begegnet der Künstler mit subtilen Eingriffen und gezielten Markierungen: Vorhänge umrahmen und dämmen den Blick nach außen, großflächige Wandzeichnungen verhüllen Wandelement und Pfeiler. Von weit oben hängt eine Skulptur und trifft auf eine Versammlung surreal anmutender Objekte auf einer zentral gesetzten Ebene. Abstrakte Gemälde und Zeichnungen tauchen an überraschenden Orten auf. Innerhalb der auf Eindeutigkeit und Identifikation angelegten Produktwelt des Automobilmuseums entsteht eine eindrucksvolle Rauminstallation, die den Besuchern subjektive und reflexive Erfahrungsräume öffnet.

"Jürgen Partenheimer ist ein Künstler für ungewöhnliche Lösungen. Deshalb habe ich ihn gebeten, die Ausstellung im museum mobile zu konzipieren", sagt der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, Prof. Dr. Klaus Schrenk. Der 1947 in München geborene Künstler ist für sein vielschichtiges Werk bekannt, das Gemälde und Arbeiten auf Papier, Skulpturen, Objekte und literarische Texte umfasst. In seiner künstlerischen Formulierung verbinden sich konstruktive Elemente der Minimal Art mit lyrischer Intensität. Mit kritischem Bewusstsein vermisst und kartografiert Partenheimer den ständig neu zu bestimmenden Freiraum der Kunst und ihrer Praxis. Als Repräsentant einer subjektiven Abstraktion zählt er zu den bedeutendsten deutschen Künstlern seiner Generation.

In den 1980er Jahren wurde Jürgen Partenheimer durch seine Teilnahme an den Biennalen von Paris, São Paulo und Venedig international bekannt. 2000 wurde er als erster zeitgenössischer Künstler aus Deutschland mit einer Retrospektive in China in der Nationalgalerie Peking und dem NanjingMuseum, Nanjing, geehrt. Wichtige Einzelausstellungen seines Werkes fanden u. a. in der Neuen Nationalgalerie Berlin, dem Städelschen Kunstinstitut Frankfurt, Stedelijk Museum Amsterdam, IVAM Valencia, S.M.A.K. Gent, Pinacoteca do Estado de São Paulo, Kunsthalle Karlsruhe, Ikon Gallery, Birmingham, Gemeentemuseum Den Haag und dem Kunstmuseum Bonn statt.

Hintergrund der Kooperation der Pinakothek der Moderne und Audi ist die temporäre Schließung der Ausstellungsräume der Pinakothek der Moderne, die im Münchner Kunstareal von dem Aktionsraum der SCHAUSTELLE auf dem Areal der Pinakothek der Moderne aufgefangen wird. Als Unterstützer der SCHAUSTELLE zeigt die AUDI AG zeitgleich Satellitenausstellungen von Kunst und Design an den Produktionsorten in Ingolstadt und Neckarsulm.

Die Pinakothek der Moderne zu Gast bei Audi
27.06.–22.09.2013
museum mobile im Audi Forum Ingolstadt
Ettinger Straße | 85057 Ingolstadt
Geöffnet täglich 9.00-18.00
http://www.pinakothek.de

PM



Jürgen Partenheimer:


- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Podcast: STÄDEL MIXTAPE

Februar 2021 | Städel Museum, Frankfurt a. M.

Card image cap

Podcast: Talking Heads

Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Card image cap

FLUID STATES. SOLID MATTER

Festivalprogramm: 4. bis 6. März 2021 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Künstlerische Projekte der Städelschule

Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main