Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de


MARTIN CREED

10. 09. - 20. 11. 2016 | Galerie im Taxispalais, Innsbruck
Eingabedatum: 30.08.2016

Die Galerie im Taxispalais präsentiert die erste österreichische Einzelausstellung von Martin Creed (*1968 in Wakefield, lebt und arbeitet in London), der zu den wichtigsten britischen Künstlern seiner Generation zählt. Creeds breit gefächertes Werk umfasst Skulpturen und Installationen ebenso wie Fotografien, Videos, Neonschriftzüge und Malerei. Darüber hinaus ist er Musiker und choreografiert Tanzstücke. Seine bildnerischen Arbeiten, für die er unter anderem Alltagsgegenstände wie Glühbirnen, Küchenrollen oder Tische verwendet, sind spielerisch und formal reduziert zugleich. Immer wieder kreist sein Schaffen darum, die Dinge in eine – oft absurde – Ordnung zu bringen. So macht er beispielsweise das halbe Luftvolumen eines Raumes sichtbar, indem er ihn mit entsprechend vielen Luftballons füllt.
Mit minimalistischen Interventionen und Einfällen voll subversivem Humor schafft er Werke, die die Wahrnehmung verblüffen und die traditionellen Kategorien der Kunst herausfordern. 2001 wurde Martin Creed mit dem renommierten Turner Prize ausgezeichnet.


Galerie im Taxispalais
Galerie des Landes Tirol
Maria-Theresien-Straße 45, A-6020 Innsbruck


galerieimtaxispalais.at/

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Martin Creed



Martin Creed:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- art cologne 2015

- artbasel2021

- artbasel2021

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2011

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2013

- Frieze London 2016

- Galerie Rüdiger Schöttle

- Gavin Brown's enterprise - Gallery

- Hartware MedienKunstVerein (HMKV)

- Heidelberger Kunstverein

- Johnen Galerie

- Kunstverein Heilbronn 2015

- MoMA Collection

- Preistraeger 2001, Turner Prize

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung F.C. Flick

- Singapur Biennale 2011

- Tate Post War Collection London

- ZEITSPUREN The Power of Now, CENTRE D'ART, Biel
  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • Ambiance - Auf beiden Seiten des Rheins, K21 Düsseldorf (15.10.05-12.2.06)

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • "…nur Papier, und doch die ganze Welt…". 200 Jahre Graphische Sammlung - Staatsgalerie Stuttgart

  • No Desaster

  • Sounds Like Silence

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • LIEBE

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • ...und eine welt noch

  • GOOD SPACE - politische, ästhetische und urbane Räume

  • MARTIN CREED

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Künstlerliste 2017

  • Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • SEXY AND COOL. MINIMAL GOES EMOTIONAL

  • Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

  • ZEITSPUREN The Power of Now

  • Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

  • COLLUMINA – das Licht Kunst Projekt an der KHM und in Köln

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

  • top


    Lydia Ourahmane. Survival in the afterlifeBioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive KunstBodies in BetweenBNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of TransformationDieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)Aurel Dahlgrün TIDENimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denkenShirin Neshat. Living in one land, dreaming in anotherDan Flavin, Untitled (for Ksenija)COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende ErwähnungWACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der KunstBuch- / Katalogempfehlungen 2021Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere AusstellungenMADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut RavalElsa & Johanna. The Plural Life of IdentityGordon Matta-Clark. Out of the BoxHIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegenBlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENESoft AgitatorsPERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und RostockCOLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur ModerneKÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen MenschheitsträumeChristian Nyampeta: Lovers in a Dangerous SpacetimeMuseum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattformcloud.cuckoo.land LABSchultze Projects #3: Minerva CuevasNotions of IdentityBarrierefreiheit. Candice Lin und Katrin MayerWenn Maschinen Zukunft träumen: Hybrid-Festival in Dresden zum Leben mit Künstlicher Intelligenz


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Villa Köppe




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Urban Spree Galerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Art Laboratory Berlin