Logo art-in.de


Anna-Maria Bogner erhält „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“

Mai 24 | Stiftung Kunstfonds

Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt herausragende künstlerische Leistung im Bereich Grafik oder Malerei und wird von der Stiftung Kunstfonds zum siebten Mal vergeben.

Anna-Maria Bogner setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Raum auseinander: Der Raum als gesellschaftliches Konstrukt, als Ergebnis sozialer Aushandlungsprozesse wie auch als persönlicher Erfahrungsraum. Wie konstituieren sich Räume, wie und durch wen werden sie sich angeeignet? Welche Bedeutung kommt Raumgrenzen, Übergängen und Zwischenräumen zu und wie flexibel sind diese? Diesen Fragen nähert sich Anna-Maria Bogner in Zeichnungen, Fotografien, Objekten und raumgreifenden Installationen. Sie nutzt diese Ausdrucksformen als Mittel, um Betrachter:innen das Angebot zu machen, Räume neu zu erfahren, sie zu hinterfragen, zu diskutieren und ihre eigenen Ideen und Konzepte zu dekonstruieren.

Mit diesem Schlüssel lassen sich auch die klassisch arrangierten Landschaftsfotografien der Künstlerin, deren Komposition sie durch von Hand ausgelöschte Bereiche aus der Balance bringt, deuten und lesen. Durch das aktive Wegnehmen von ganzen Bildbereichen entstehen Informationslücken sowie neue Blickachsen, die gewohnte Sehgewohnheiten herausfordern.

Anna-Maria Bogner, 1984 in Schwaz in Tirol geboren, absolviert zunächst die Fachschule für Bildhauerei in Innsbruck und studiert danach Bildende Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien, an der sie 2007 ihren Abschluss macht. Mit ihren Arbeiten war die Künstlerin bereits in vielen Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. Noch bis zum 5. Juli 2024 sind ihre Arbeiten in der Ausstellung „About the Grid - and the art to revolt against order“ in der Galerie gezwanzig in Wien und bis zum 22. September 2024 in der Ausstellung „24! FRAGEN AN DIE KONKRETE GEGENWART“ im MKK – Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt zu sehen. Am 21. Juni 2024 eröffnet die Ausstellung „Anna-Maria Bogner & Karel Štědrý“ in der Galerie Závodný in Mikulov inTschechien. Anna-Maria Bogner lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Der Preis ist benannt nach dem Ehepaar Schulz-Schönhausen. Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen (1922-1999) war ein deutscher Maler und Grafiker, der ab 1957 an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach lehrte. Sein künstlerischer Nachlass befindet sich im Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds. Valerie Schulz-Schönhausen (1924-2023) war Journalistin und hat sich zeitlebens für Künstler:innen engagiert. Sie stiftete den „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen" und betraute die Stiftung Kunstfonds mit der Vergabe. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird jährlich vom Kunstfonds-Kuratorium aus den eingegangenen Bewerbungen für das Programm KUNSTFONDS_Stipendium ausgewählt. Am Auswahlverfahren beratend beteiligt war Dr. Gabriele Koschatzky.

STIFTUNG KUNSTFONDS
Weberstrasse 61, 53113 Bonn
www.kunstfonds.de


Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Projekt



  • Boris Mikhailov: "CASE HISTORY" (bis 20.01.02)

  • Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar (22.12.2001)

  • Formen interaktiver Medienkunst

  • Foto-Anschlag / Vier Generationen ostdeutscher Fotografen

  • Farblandschaften bei VAN HAM (02.02)

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • Die Sammlung der Deutschen Bank (7.6.02)

  • hobbypopMuseum im Bonner Kunstverein

  • Portikus zieht am 5. Mai 06 in neue Räume

  • Alex Katz - In Your Face

  • VENEZIA! Kunst aus Venezianischen Palästen.

  • "40 Jahre: Fluxus und die Folgen"

  • Endcommercial

  • Kulturstiftung des Bundes stellt neues Magazin und Projekte vor

  • NAM JUNE PAIK AWARD 02

  • Symposium - Die Visualität der Theorie vs Die Theorie des Visuellen

  • August Sander - Thomas Struth | Siegen Museum für Gegenwartskunst (bis 30.3.03)

  • Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin (12 / 02)

  • Neues Forum für Kunst und Fotografie in Köln / Teil 5 (07.03.03)

  • Expressiv! - Fondation Beyeler | Der Katalog

  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • Zaha Hadid - Architektur

  • Kunsthalle Baden-Baden: Durchgehend geöffnet (5.7.-7. 9.03)

  • Allan Sekula

  • Kunst_Sachsen-Anhalt 2: Landschaft(en). Wildflecken und Gartenreich (29.6.-7.9.03)

  • Westfälischer Kunstverein: Joachim Brohm (5.7.-7.9.03)

  • "Accessoiremaximalismus" in der Kunsthalle Kiel (29.8.-9.11.03)

  • "In den Schluchten des Balkan" in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (30.8.-23.11.03)

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • Anish Kapoor im Kunsthaus Bregenz (27. 09. – 16. 11. 03)

  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • 50.Biennale Venedig 2003(6.11.03)

  • Maria Eichhorn im Lenbachhaus/Kunstbau in München (29.11.03 - 22.2.04)

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Symposium "Mapping" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (23.1.-24.1.04)

  • Teresa Hubbard/Alexander Birchler im Museum für Gegenwartskunst, Basel (31.1.-18.4.04)

  • Walker Evans,Dorothea Lange,Arthur Rothstein,John Vachon / Städtische Galerie Erlangen (8.2.-7.3.04)

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Sebastião Salgado. GENESIS

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Jenny Holzer im Kunsthaus Bregenz (12.06. bis 05.09.04)

  • Pierre Huyghe und Rirkrit Tiravanija im Portikus, Frankfurt (19.06. – 04.07.04)

  • Ayse Erkmen im GAK / Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (12.06. - 01.08.04)

  • Junge Initiativen im Museum Ludwig zum zweiten Mal ausgezeichnet (18.6.04)

  • Ungleiche Platzverteilung / Exciting Europe in der GFZK, Leipzig (02.07.04 - 22.08.04)

  • Friedrich Christian Flick Collection in Berlin - eine künstlerische Intervention

  • Friedrich Christian Flick Collection / Ausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin (22.9.04-28.3.05)

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige
    UDK Ausstellungsdesign


    Anzeige
    Denkmalprozesse Leipzig

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Parterre




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    neurotitan




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    a.i.p. project - artists in progress




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Beyond.Reality.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    GalerieETAGE im Museum Reinickendorf