Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Claudia Piepenbrock. Trigger & Trap

August 2021 | Weserburg Museum für moderne Kunst
Eingabedatum: 05.08.2021

Seit Anfang August hat das Foyer der Weserburg ein neues Gesicht. Claudia Piepenbrocks raumgreifende Installation Trigger & Trap für die Eingangssituation der Weserburg Museum für moderne Kunst ist dabei so überraschend wie überzeugend. Die Künstlerin denkt den Ort vollständig neu und nimmt sich das Museumsfoyer mit einer Mischung aus klarer Entschlossenheit und kluger Respektlosigkeit vor. Blickachsen werden neu definiert, architektonische Gefüge verschoben und Laufwege umgelenkt. Raumatmosphäre wird mit einer Kombination aus Licht, Stahl und Farbe zerteilt und dehnt sich in den Außenraum aus. Autonome bildhauerische Sprache trifft auf alltägliche Nutzung, natürliches auf künstliches Licht, Offenheit auf Geschlossenheit. Sonst klar zu definierende Grenzen lösen sich auf: Treppe oder Skulptur? Lampe oder Lichtobjekt? Im Zentrum des Raumes steht eine Wand, die klar als bildhauerische Setzung zu erkennen ist und ihre Umgebung neu bestimmt. Die vorgefundene Architektur selbst wird zum Erlebnis und gleichzeitig zur Hülle ihrer künstlerischen Inszenierung.

Weserburg Museum für moderne Kunst
Teerhof 20, 28199 Bremen
www.weserburg.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Claudia Piepenbrock



Claudia Piepenbrock:


- Kunstverein Hannover 2015

- Kunstverein Hannover 2017


Anzeige
ortstermin berlin


Anzeige
KUNST NACH DER SHOAH


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GORKI




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.