Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Karin Kneffel – Im Augenblick

1. 05. - 28. 08. 2022 | Max Ernst Museum Brühl
Eingabedatum: 28.04.2022

Karin Kneffel – Im Augenblick

Karin Kneffel, Ohne Titel, 2014, Aquarell, 21 x 31 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf bilder


Das Max Ernst Museum Brühl des LVR widmet der Künstlerin Karin Kneffel (*1957) vom 1. Mai bis zum 28. August 2022 eine Ausstellung unter dem Titel „Karin Kneffel – Im Augenblick“. Die Präsentation versammelt rund 80 Gemälde und Aquarelle der letzten 17 Jahre.

Kneffels fotorealistisch anmutende Arbeiten verbinden Gegenständlichkeit und traumartige Verfremdung auf eine ganz eigene Art: Ihre Bilder geben durch reflektierende Oberflächen und Fensterscheiben intime Einblicke in Wohn- und Ausstellungsräume, in denen Menschen in rätselhaften Szenerien erscheinen. International bekannt wurde die Malerin mit ihren humorvollen Tierporträts, großformatigen Obst-Stillleben und doppelbödig gestalteten Interieur-Ansichten.

Karin Kneffel studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Johannes Brus, Norbert Tadeusz und Gerhard Richter, der sie zur Meisterschülerin ernannte. Nach einer Professur an der Hochschule für Künste in Bremen lehrt sie seit 2008 an der Akademie der Bildenden Künste in München. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Düsseldorf und München.

Max Ernst Museum Brühl des LVR
maxernstmuseum.lvr.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Karin Kneffel



Karin Kneffel:


- art berlin 2017

- art cologne 2015

- artbasel2021

- Daimler Art Collection

- Frieze LA 2019

- Gagosian Gallery

- Kunstverein Lingen 2017

- Sammlung Deutsche Bank 2020


Anzeige
Miriam Cahn Siegen


Anzeige
Responsive image


Anzeige
schwerin glanzstuecke

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GORKI




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Meinblau Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.