Anzeige
me



"Rückkehr ins All " - Hamburger Kunsthalle (23.09.05 - 12.02.06 )


Eingabedatum: 12.09.2005

bilder

Unter dem Titel "Rückkehr ins All" beleuchten die Hamburger Kunsthalle und das Siemens ArtsProgram unterschiedliche Positionen der aktuellen Kunst zumThema Weltraum. Im Rahmen dieser Ausstellungskooperation präsentieren 20 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke, von denen nahezu die Hälfte für diese Ausstellung entworfen und realisiert wird.

Seit den 90er Jahren kommtes zu einer Wiederentdeckungund Neubewertung des Themas Weltall. Dabei knüpfen die Künstler an ihre historischen Vorläufer aus den 60erJahren an und distanzieren sich zugleich von ihnen: Von der Entsendung des sowjetischen Satelliten Sputnik in die Erdumlaufbahn(1957) bis zur erfolgreichen Landung der amerikanischen Mondfähre Eagle auf dem Mond (1969) hatte das Thema eine ganze Künstlergeneration in seinen Bann gezogen. Mit dem Erreichen des Mondes verflachte jedoch das stark utopisch geprägte Interesse der Künstler, und eine Phase der Ernüchterung setzte ein. Die aktuellen Arbeiten in der Ausstellung "Rückkehr ins All" erweisen sich als pragmatischer und zugleich gebrochener als ihre optimistisch gestimmten Vorläufer.
...
In der Kunst seit den 90er Jahren lässt sich darüber hinaus beobachten, dass die Künstler eine Distanzebene zwischen Thema und Werk einziehen, da der ungebrochene utopische Weg der 60er Jahre heute nicht mehr gangbar ist. Diese Distanz erzielen die Künstler durch die Referenz auf ältere Formen der künstlerischen Auseinandersetzung oder durch den humorvollen Umgang mit dem Thema Weltall. (Presse / Kunsthalle Hamburg)

Künstlerliste: Oliver van den Berg, Glenn Brown, Björn Dahlem, Beate Engl, Sylvie Fleury, Damien Hirst, William Kentridge, David Krippendorff, Ulrich Lamsfuß, Mars Patent, Bjørn Melhus, Angelika Middendorf, Aleksandra Mir, Marko Peljhan, Matthew Ritchie, Thomas Ruff, Tom Sachs, Michael Sailstorfer, Janek Simon, Jane & Louise Wilson

Kuratoren Christoph Heinrich, (Hamburger Kunsthalle), Markus Heinzelmann (Siemens Arts Program)

Abbildung: Sylvie Fleury, First spaceship on Venus (avec Etienne Bossut), 1996, © Photo: I. Kalkkinen, Genève et Mamco, Genève

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 21 Uhr, Montag geschlossen

Hamburger Kunsthalle | Glockengießerwall | 20095 Hamburg Telefon ++49 (0) 40 428 131 200

www.hamburger-kunsthalle.de

ch



Sylvie Fleury:


- Almine Rech Gallery

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Daimler Art Collection

- Der Duchamp-Effekt. Ready-Made

- evn sammlung

- Flowers & Mushrooms, Salzburg

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Eva Presenhuber

- Galerie Thaddaeus Ropac

- Medienturm Kunstverein Graz

- Migros Museum Sammlung

- MoMA Collection

- Sammlung Deutsche Bank Frankfurt

- Sprüth Magers Berlin London

- TALKING PIECES Museum Morsbroich

- ZKM Sammlung Karlsruhe
  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Art 33 Basel: Kunst ohne Grenzen

  • SHOPPING - Die Ausstellung

  • Schlussbericht Art Cologne 2002

  • Museum Morsbroich: TALKING PIECES - Text und Bild in der Zeitgenössischen Kunst (-20.04.03)

  • GameArt / Weltkulturerbe Völklinger Hütte (22.11.03-28.3.04)

  • fuckin´trendy in der Kunsthalle Nürnberg (11.12.03-8.2.04)

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • Die Zehn Gebote - Dresden Ausstellung im Deutschen Hygiene Museum Dresden / Katalog

  • ein - leuchten im Museum der Moderne Salzburg / Mönchsberg (25.07.-31.08.04)

  • Vision einer Sammlung - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg (23.10.04-06.03.05)

  • "Rückkehr ins All " - Hamburger Kunsthalle (23.09.05 - 12.02.06 )

  • M Stadt - Europäische Stadtlandschaften, Kunsthaus Graz (01.10.05 - 08.01.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Lichtkunst aus Kunstlicht - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (19.11.05-1.5.06)

  • Nichts - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (12.7. – 1.10.06)

  • Ladies Only! - Kunstmuseum St.Gallen (28.6.-9.11.08)

  • "Born to be wild" - Kunstmuseum St. Gallen (29.5.-6.9.09)

  • Sylvie Fleury. Astarté´s Cave - KUBUS des Lenbachhauses, München

  • PressArt - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg

  • Thomas Locher - KUBUS des Lenbachhauses, München

  • WELTRAUM. Die Kunst und ein Traum

  • Art & Stars & Cars

  • Beispiel Schweiz. Entgrenzungen und Passagen als Kunst

  • Flowers & Mushrooms

  • Daten von der Frieze

  • NEON – Vom Leuchten der Kunst

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Veronika Kellndorfer - Tropical Modernism

  • Belle Haleine – Der Duft der Kunst

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • VOM GROSSEN UND GANZEN

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Dinge bewegen

  • Künstlerinnen

  • Künstlerliste 2018

  • Ewige Gegenwart

  • Künstlerliste art berlin 2017

  • Künstlerliste 2017

  • Künstler Kuratoren Kunstmarkt Biennalen

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • SEXY AND COOL. MINIMAL GOES EMOTIONAL

  • all natural. 100 % Sammlungen

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Interaktion und Kontemplation. Franz West

    Mitte August 2020 | Kunstraum Grässlin

    Card image cap

    LABOR – digital art

    15.08. - 27. 09. 2020 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

    Card image cap

    Turning Points. Werke aus der Sammlung von Kelterborn

    15.08. - 04.10.2020 | Kunsthalle Gießen

    Card image cap

    Alf Löhr. DER STURM. THE TEMPEST

    14.08. bis 08.11.2020 | Staatliches Museum Schwerin

    Card image cap

    Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

    7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris