Neueröffnung des Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus (ab 8.5.08)


Eingabedatum: 30.04.2008

bilder

Am Donnerstag, den 8. Mai 08, öffnet das Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, nach 4 jähriger Umbau- bzw. Sanierungsphase, sein neues Domizil. Das ehemalige Industriegebäude - ein von Werner Issel entworfener Klinkerbau, der 1928 seinen Betrieb aufgenommen hatte - wurde von dem Berliner Architektenbüro Anderhalten Architekten für 8 Mio. EUR umgebaut.
Für zukünftige Ausstellungsprojekte sowie die Sammlungspräsentation stehen etwa 1.250 qm zur Verfügung. Die Sammlung des 1977 gegründeten Museums umfasst alle Gattungen der Kunst (einschließlich der Plakatkunst), angefangen vom Spätexpressionismus bis zur zeitgenössischen Kunst. Aktuell umfasst die Sammlug mehr als 22.300 Objekte.

Unter dem Titel "Angelandet" zeigt die erste Ausstellung im neuen Museum Hauptwerke der eigenen Sammlung. Die erste Einzelausstellung bestreitet der Berliner Künstler Paco Knöller, der mit seiner dauerhaften Installation von vier farbigen Eingangstüren bereits im letzten Jahr einen modernen leuchtenden Akzent in die Hauptschauseite des Dieselkraftwerkes gesetzt hat.

Abbildung: Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus (Außenansicht), Fotos: Marlies Kross

KUNSTMUSEUM DIESELKRAFTWERK COTTBUS
Uferstraße / Am Amtsteich 15
03046 Cottbus
Telefon 0355/ 49 49 40 - 40
Fax 0355/ 49 49 40 - 44
www.museum-dkw.de


ch



  • Mit Abstand – Ganz nah. Fotografie aus Leipzig - Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus (25.1.-29.3.09)

  • Arno Fischer. Retrospektive - Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

  • Michael van Ofen. Der Abschied der Braut - Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

  • Agnieszka Polska. DECADES - Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus

  • Deutschland, Deutschland ...

  • Best of Papa Jo`s. Von Skulptur bis Video

  • OSTZEIT Geschichten aus einem vergangenen Land

  • Fotografien von Stefan Heyne

  • Die ganze Heimatkunde von Manfred Butzmann

  • Dieter Zimmermann - Der Grübelzwang

  • ROAD ATLAS

  • Weltsichten

  • Clegg & Guttmann. Porträts – Modalitäten und Variationen

  • Hinweis auf die letzten Tage einer Ausstellung in Zwickau, Graz, Bielefeld, Cottbus und Leverkusen

  • HIN Schauen

  • Ihr könnt euch niemals sicher sein

  • Ausstellungen die am 5. bzw. 6.10. 2013 enden

  • Ludwig Rauch

  • Gemischtes Doppel I: Tina Flau, Ulrike Hogrebe

  • Zwischentöne. Malerei. Mona Höke

  • Weltenwechsel

  • Michael Schade - Irreguläre und andere Tage

  • Fotografien von Thomas Kläber

  • Gegen den Strich

  • Günther Friedrich

  • Tragweite

  • Gerhard Altenbourg Arbeiten auf Papier

  • Kunst in der DDR zwischen Repression und Selbstbestimmung

  • Sharon Kivland Readers and Liseuses. Mademoiselle La Marchandise. Other Works

  • Manfred Paul

  • Beate Passow erhält den GABRIELE MÜNTER PREIS 2017

  • Ulrich Wüst - In der Stadt

  • Rudi Meisel. Landsleute 1977 – 1987

  • Das Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder) im dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

  • Das dkw. im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

  • Das Kunstarchiv Beeskow im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR Eisenhüttenstadt

  • Ina Bierstedt. Entlegene Ecken

  • Sven Gatter. Blütezeiten

  • Unbekannte Moderne

  • Die Anderen sind Wir. Bilder einer dissonanten Gesellschaft

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Birgit Brenner. Promise Me

    24. Oktober 2020 - 25. April 2021 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Card image cap

    Shunk-Kender. Kunst durch die Kamera

    24. 10. 2020 - 14. 02. 2021 | Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig

    Card image cap

    Camilla Steinum „symptom, sympathy“

    24. 10. 2020 - 17. 01. 2021 | Westfälischer Kunstverein

    Card image cap

    WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

    23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

    Card image cap

    SEILAKT

    Hochschule für Grafik und Buchkunst / Museum der bildenden Künste Leipzig